Hemmelsdorfer See

Allgemeine Informationen

Der Hemmelsdorfer See liegt in Schleswig-Holstein nördlich der Hansestadt Lübeck.
Er ist in der letzten Eiszeit der Weichelszeit entstanden und war damals eine Förde. Die Geschichte erzählt, das durch Abtragungen der Ufer in der Ostsee das Wasser abgeschnitten wurde und sich im Folge dessen das Gewässer gebildet hat.
Der See hat mit einem Einzugsgebiet von 36,4 km² zahlreiche kleine Zuflüsse, u.a. den Ruppersdorfer See, die entwässernde Aalbeck und die in den Överdiek entwässernde Mühlenau.
Das 4,6 km² große Gewässer weißt zwei völlig unterschiedliche Seeteile auf. Auf Höhe der sog. Möveninsel wird es in einen flachen und einen tiefen Teil getrennt.
Während der nördliche und größere Teil eine Durchschnittstiefe von rund 4 Metern aufweist, ist im südlichen Teil durch „Gletscher“ ein tiefer See-Teil mit bis zu 34 Metern entstanden.
Eine Tiefenkarte findet ihr HIER.

Gewässer Qualität

Der Hemmelsdorfer See ist großflächig von landwirtschaftlichen Nutzflächen umgeben. Auch aus den größeren Zuflüssen wie der Mühlenau, der Thuraubek und Spannau sowie weiteren Zuflüssen erhält der See stark bis sehr stark nährstoffbelastete Wasser.
Diese Umstand trägt dazu bei, dass sich das Gewässer stark eintrübt.
Nach der Trophytabelle handelt es sich hier also um ein gut nährendes, ein Eutrophisches Gewässer.
Eutrophe Seen zeichnen sich durch einen geringeren Artenreichtum, aber durch eine hohe Individuendichte aus.
Auch wenn sich das Gewässer nach den Europäischen Wasserrahmenrichtlinien in einem ökologisch unbefriedigenden Zustand befindet. So gibt es durchaus auch Bestände, denen dieser Umstand sehr zugute kommt.
Wer mehr zum Thema „Auswirkungen des Nährstoffgehaltes auf die Population“ erfahren möchte, der könnte u.a. HIER fündig werden.

Fischbestand

Zum Fischbestand im Hemmelsdorfer See zählen Flussbarsche, Plötzen, Brassen, Kaulbarsch, Zander, Hecht, Aal, Karpfen sowie in geringerer Menge Rotfeder, Moderlieschen und Schleie.

Gastkarten

Die Ausgabestelle ist Fischerei Liebe, Badeweg 4, 23701 Süsel, Tel. (04524) 16 66
HIER findet ihr den Link zur Fischerei Liebe
Einsetzmöglichkeiten findet ihr z.B. HIER

Fazit

Ein sehr interessantes und weitestgehend naturbelassenes Gewässer!  Super zu erreichen und relativ wenig Angeldruck.
Wir haben dort bereits sehr erfolgreich auf Hecht, Barsch und Zander gefischt.
Das einzig Negative ist die schlechte Zuwegung an dem See, da vieles Privatgrundstücke sind. Nichts desto trotz bleibt hervorzuheben, das eben dies gerade die interessantesten Gewässer sind, wo eben nicht jeder mal eben sein Böötchen zu Wasser lassen kann.
Wir bitten euch das Gewässer so zu verlassen wie ihr es vorzufinden wünscht und Rücksicht auf die Zufahrten und Privatgrundstücke zu nehmen. So wird uns dieses schöne Stück Natur weiterhin als ein tolles Angelgewässer erhalten bleiben.

 

Viel Erfolg wünschen wir euch und stramme Leinen

 

Von Krystian Wojtczak

Autor dieses Beitrags

Über Krystian Wojtczak 17 Artikel
Hallo Freunde ich bin der Krys und ich bin Kayak-Angelsüchtig! Ich freue mich das ich heute hier sein darf, um mit euch ein wenig über mein Laster zu sprechen. Ihr erreicht mich mit einem Klick auf eins der unten aufgeführten Symbole!