Kayak Transport

Wie transportiere ich mein Kajak

Eine der am häufigsten gestellten Fragen wenn es um den Einstieg in die Kayak Angelei geht lautet
„Was wiegt so ein Kayak überhaupt und ist mein Wagen für einen Transport geeignet“
Wir sagen grundsätzlich JA aber damit ihr auch sicher von der Haustür bis zum Gewässer kommt, gibt es einige Dinge zu beachten.

 

Die Strassenverkehrsordnung

Nach unserem Wissen darf ein Fahrzeug mit Ladung nicht breiter als 2,55 Meter sein und darf eine Höhe von 4 Meter nicht überschreiten. Nach vorne darf die Ladung nicht über den Fahrzeugumriss überstehen. Nach hinten bis zu 1 Meter, mit einer roten Fahne und Beleuchtung bei Nacht sogar 1,5 Meter. Bei kurzen Fahrten unter 100 Kilometer sogar bis zu 3 Meter Überstand.

Seitlich darf die Ladung bis zu 40cm über die Fahrzeugbeleuchtung hinausragen. Das solltet ihr unbedingt beim Transport mehrerer Kayaks auf ein mal berücksichtigen.

Vorsicht bei Reisen ins Ausland!

Dort gelten andere Gesetzte, die ihr unbedingt vor Reiseantritt beachten solltet. Sonst kann es ganz schnell teuer werden.

Der passende Dachträger

Das wichtigste ist ein geeigneter Dachträger. Auf jedes Fahrzeug passen die verschiedensten Modelle. Wir haben sehr gute Erfahrungen mit Thule gemacht aber wer ein bisschen sucht, findet auch genug Modelle anderer Hersteller. Wer ganz sicher gehen möchte, fragt die Werkstatt seines Vertrauens.

Maximale Dachlast

Jedes Fahrzeug und jeder Träger haben ganz unabhängig voneinander eine maximale Dachlast, die nicht überschritten werden darf. Diese findet ihr in der Bedienungsanleitung des Autos oder ihr fragt direkt beim Hersteller nach. Zusätzlich müssen die Herstellerangaben der Dachträger beachtet werden. Diese liegen in der Regel zwischen 50 Kilo und 70 Kilo.

Das transportieren auf dem Dach

Jetzt kann es auch schon losgehen. Vorher legt man zur Dämpfung von Stößen Rohrisolierung aus dem Baumarkt aus. Natürlich könnt ihr euch auch spezielle 4 Kant Schaumgummis besorgen. Unserer Erfahrung nach reichen die einfachen aber vollkommen aus. Sie schützen nicht nur das Kayak selbst, sondern vermindern das Verrutschen der Ladung.

Das Kayak wird nun mit der flachen Seite auf die Dachträger gelegt. Offene Kayaks, sogenannte Sit in, werden Kopfüber auf dem Dach transportiert. Sit on Top sind geschlossene Modelle, mit viel Fläche an der Unterseite. Diese transportieren wir auf der Unterseite, so wie auf unserer Abbildung zu sehen ist.

Bei längeren Strecken oder beim Transport mehrerer Kayaks, empfehlen wir spezielle Halterungen.

Zum Schluss wird die Ladung gegen verrutschen mit Spanngurten verzurrt. Hier scheiden sich auch wieder die Geister. Ich habe die ersten beiden Saisons Ratschengurte benutzt. Wenn man sehr vorsichtig ist und nicht zu fest anzieht, ist ein Transport problemlos möglich. Es gibt aber genug hochwertige Gurte mit Klemmschloss, die man ganz bequem anziehen und sogar abschließen kann. Das ist mal wieder Geschmacksache und eine Frage des Portmonee.

Und so wird es gemacht

Als Rutschhilfe und gegen fiese Kratzer dient hier eine ausgemusterte Joga Matte.

In diesem Fall nehmen wir das Kajak vom Autodach herunter! Beim Aufladen ist es aber nichts anderes nur die Reihenfolge ist Spiegelverkehrt.

 

Diese legen wir großzügig aus

und ziehen das Kajak vorsichtig herunter

Das Ruderblatt wird bei diesem Modell zur Seite gelegt und das Kajak legen wir auf dem Bode ab

Anschließend nehmen wir den vorderen Teil vom Dach runter

Fertig

Die Spanngurte

Es gibt mehrere Varianten um das Kayak auf dem Dachträger zu befestigen. Wir empfehlen aber hochwertige Gurte mit einfachem Klemmschloss, wie zum Beispiel Thule 841


 

 

 

 

 

 

 

 

Unseres Wissens gibt es keine Geschwindigkeitsbegrenzung für PKW mit Kayak auf dem Dach. Wir verweisen jedoch auf eine angemessene Geschwindigkeit! Wir reisen im Durchschnitt mit 120 Stundenkilometern, kommen sicher und bequem an unser Ziel und verbrauchen wenig Kraftstoff.
Wir kontrollieren regelmäßig unsere Last und machen bei längeren Fahrten ausreichend Pause.

Kommt sicher und gesund an euer Ziel und viel Spaß auf dem Wasser!

Viele Grüße

Achraf El Ghouti

 

Autor dieses Beitrags

Über Achraf EL Ghouti 1 Artikel
Moin, Moin Kajak-Freunde. Ich freue mich hier dabei zu sein und Euch mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Falls Ihr Fragen, Tipps oder Anregeungen habt, erreicht Ihr mich über eins der unten aufgeführten Symbole.

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*